AKTUELL

Heinemann Dutyfree bei uns im Salon!

Mitarbeiterinnen von Heinemann Dutyfree zum Trendtag bei uns im Salon. Wir freuen uns die Mitarbeiter von Heinemann Dutyfree bei uns im Salon zum Trendtag zu begrüssen.

Die Mitarbeiterinnen wurden bei uns zum Thema Styling und Frisur, Make-up beraten und zum neuen Trend gestylt.

 

Saarbrücker Flughafen in neuem Look!

fl2 fl1

 

 

 

 

 

 

An vier Tagen wurden von uns sämtliche Mitarbeiter des Flughafens Saarbrücken in Farbe, Stil, Frisuren und Make Up geschult. Vielen Dank für die tolle Mitarbeit sagen das Engel&Hinsberger Team!

 

Musicalstars geben sich die Klinke in die Hand!

hins2 (1)

Herzlich Willkommen: Adrian Becker aus Berlin.

Musicalstar Uwe Kröger zu Gast bei Engel und Hinsberger.

Uwe Kröger der die Hauptrolle im Musical Addams Family spielt, bekam von Dirk Engel einen neuen Haarschnitt und Look verpasst.

 

 

 

 

 

 

Musicalstar Uwe Kroeger jetzt Platin-Blond!

Uwe Kröger jetzt Platin-Blond!

Lisa Marie Groß ist Deutsche Kosmetik-Meisterin!

Lisa Marie Groß (24). Friseurmeisterin, Kosmetikerin und Visagistin aus Rehlingen, hat die Deutsche Meisterschaft der Friseure im Fach “Kosmetik” gewonnen. Im Finale setzte sich die Saarländerin gegen 21 Konkurrenten aus dem gesamten Bundesgebiet durch. Die Kleider, die Lisas Model Katharina Klingler (25) aus St. Ingbert bei den drei Durchläufen trug, hatte Lisa Marie Groß selbst entworfen und genäht. Von Tagesfrisur zu Brautfrisur, von Beauty-Make-Up zu Braut-Make-Up und anschließend zum kompletten Mystic-Outfit zauberte Lisa Marie auf der Bühne in Schnitt, Farbe und Styling jeweils eine perfekte Creation bis hin zu den passenden Fingernägeln. Lisa Marie Groß arbeitert im Salon Engel & Hinsberger, Wallerfangen.
© 2013 Top Saarland Magazin

Der Salon Engel & Hinsberger Group ist stolz auf Lisa und
gratuliert herzlich!

 

 

Sieg beim Grand Prix der Friseure

Team des Friseurstudios Engel&Hinsberger in Wallerfangen gewinnt bei Wettbewerb

Jede Menge Titel und Medaillen räumte das Team aus dem Friseurstudio von Dirk Engel und Christian Hinsberger in Wallerfangen beim Grand Prix Südwestdeutschland ab. Acht von 21 Mitarbeitern machten beim offenen Wettbewerb in Kaiserslautern mit.

Von SZ-Mitarbeiterin Heike Theobald

Ganz groß abgeräumt hat das Team um Dirk Engel Grand Prix der Friseure in Rheinland-Pfalz. Foto: Heike Theobald Wallerfangen. Eigenständig seine Kreativität auszuleben, die eigenen Ideen in die Tat umzusetzen, im Team Stärke zu beweisen und zugleich teamfähig zu sein – wer im Salon von Dirk Engel und Christian Hinsberger in Wallerfangen seine Ausbildung macht, ist für den Beruf als Friseur und Kosmetiker bestens gerüstet. Dass die Friseurmeister ihren Angestellten ein gutes Rüstzeug mit auf den Weg geben, zeigen die vielen Pokale, die sich das Team auf Meisterschaften erkämpfte. Richtig abgestaubt hat das Team nun beim Grand-Prix Südwestdeutschland in Kaiserslautern.

Acht Mädels und ein junger Mann fuhren zum Grand Prix in die Pfalz, und neben vielen Platzierungen unter den besten Fünf sieht die Bilanz so aus: Nora Pignon, 21 Jahre alt, Grand-Prix-Siegerin in der Sonderklasse Kosmetik, Elena Thul (17), Auszubildende, Grand-Prix-Siegerin bei den Junioren in der Kosmetik plus einer Goldmedaille beim Tages-Make-up, Benjamin Pillog (19), Auszubildender, Platz eins in der Tageskosmetik, Melanie Piscitello (17), Auszubildende, Grand-Prix-Siegerin im Nageldesign und Goldmedaille im Tages-Make-up, Alexandra Thiel (21), Grand-Prix-Siegerin im Damenfach. Tamara Stapelmann ist Vizemeisterin im Föhnen, Lydia Maurer bekam Gold für ihre Hochsteckfrisur.

Das Geheimnis des Erfolges: “Man muss den Beruf leben, man muss ihn einfach lieben”, sagte Dirk Engel. Er ist seit 25 Jahren im Friseurberuf, mit seinem Partner Christian Hinsberger eröffnete er vor einem Jahr den Salon in Wallerfangen. Zuvor waren die beiden in Düren selbstständig. Die Friseurmeister haben ein großes Team um sich herum. Insgesamt 21 Angestellte als Friseurmeister, Friseur, Kosmetiker, Rezeptionist und darunter fünf Auszubildende. “Am liebsten würde ich alle Auszubildenden behalten, was leider nicht geht, aber ich helfe jedem Einzelnen bei der Vermittlung eines guten Arbeitsplatzes”, sagte Engel.

Jungen Menschen eine Perspektive zu bieten, das ist für ihn “unheimlich wichtig”. Und wie das Grand-Prix-Team der Saarbrücker Zeitung verriet, haben sie “die besten Chefs der Welt”. “Wir werden hier richtig gut gefördert”, erklärte Benjamin Pillog. Er ist im zweiten Ausbildungsjahr und findet es richtig klasse, dass er eigenständig seine Kreativität zum Ausdruck bringen darf. “Wir sind hier wie eine große Familie”, sagte wiederum Elena Thul. Auch sie ist im zweiten Ausbildungsjahr und weiß, dass sie mit ihren Chefs einen wahren Glücksgriff gemacht hat.

Drei Monate lang hat sich das Grand-Prix-Team auf den Wettbewerb vorbereiten dürfen. “Wir haben sie natürlich unterstützt”, sagte Engel. Er und sein Partner haben selbst schon viele Preise abgeräumt, ihre Erfahrungen weiter zu geben, macht ihnen viel Freude. “Man muss den Beruf leben, man muss ihn einfach lieben.”